Anleitung

Beim Erstellen von Karten kann eine Menge schiefgehen. Zur Diagnose von unerwarteten Effekten gibt es folgende Möglichkeiten:

  • Composer hat ein Logfenster, in dem die Abläufe grob festgehalten werden. Wenn ein Fehler auftritt, blendet sich das Fenster automatisch ein. Es kann aber auch über den Menüpunkt Datei/Log von Hand aufgerufen werden, um zu sehen, welche Schritte durchgeführt und erfolgreich waren.
  • Wenn ein externes Tool einen Fehler meldet, zeigt Composer zwar an "call to XXX failed", die eigentliche Fehlermeldung des Tools ist im Log aber nicht zu sehen. Alle verwendeten Kommandozeilenaufrufe und alle dabei auftretenden Fehler werden in der Datei commands.log im Datenverzeichnis mitgeschrieben, so daß sie dort nachgeschlagen werden können. Dort sieht man die verwendeten Kommandozeilenparameter und eventuell aufgetretene Fehlermeldungen der Programme.
  • Wenn Ihr Composer über das Batchfile startet, öffnet sich ein Konsolenfenster. Manchmal erscheinen dort hilfreiche Hinweise. Insbesondere wenn die Applikation "einfach stehenbleibt" sollte man dort nachsehen, ob Java einen OutOfMemoryError meldet.
  • Wenn in Composer ein Fehler aufgetreten ist, hilft oft ein Blick in die Datei errorlog.txt beim .jar-File von Composer. Dort werden alle Java-Fehler in Composer selbst festgehalten. Es ist hilfreich, diese Datei ab und zu zu löschen, um die alten Meldungen loszuwerden.

Fehlermeldung Dateiende oder offene Tags

Symptom: Es erscheint eine Fehlermeldung der Art

com.bretth.osmosis.core.OsmosisRuntimeException: Unable to read XML file T:\Input\europe.osm.bz2. at com.bretth.osmosis.core.xml.v0_5.XmlReader.run(XmlReader.java:124) at java.lang.Thread.run(Unknown Source) Caused by: java.io.IOException: unexpected end of stream

The element type "node" must be terminated by the matching end-tag "</node>"

Bei Neustart des Jobs erscheint die Fehlermeldung wieder.

Ursache: Folgefehler, ein Vorgang (Daten schneiden, Planetfile-Download) wurde abgebrochen und eine Zwischendatei nur unvollständig geschrieben.

Lösung 1: .osm Dateien im Input- und Datenverzeichnis prüfen. Ungewöhnlich kurze Dateien sind vermutlich korrupt und sollten gelöscht und neu erzeugt werden. Korrekte Dateien enden mit dem Text "</osm>". Wenn das eine von Deinen Dateien nicht tut sondern der Letzte Eintrag unterbrochen aussieht, diese Datei löschen und den Job neu starten.

Lösung 2: Im betreffenden Job alle Drop-Down Boxen, die auf "bei Bedarf" stehen auf "immer" ändern und Job neu starten. Das sollte eine komplette Aktualisierung aller Daten erzwingen.

Falsch ausgefüllte Flächen

Symptom: Manche Flächen auf der Karte, die einfarbig gefüllt sein sollten, werden stattdessen mit dem Muster eines ganz anderen Flächentyps gefüllt.

Ursache: Defektes TYP-File durch Fehler in cgpsmapper.

Lösung: cgpsmapper updaten auf Version 0.98a, bzw. Startehilfe-Set nochmal downloaden und anwenden, falls es benutzt wurde.

Kann Virtuelle Maschine nicht starten

Symptom: Start von osmosis oder mkgmapProgramm bricht sofort mit obiger Fehlermeldung ab.

Ursache: Speicher für Java-Applikationen ist zu hoch für die Leistung des Rechners eingestellt.

Lösung: Niedrigeren Wert einstellen. Empfohlen sind 1200-1400. 1600 ist Maximum für 32 Bit Windows und benötigt 2GB Hauptspeicher.

Kartendateien werden nicht erstellt

Fehlermeldung während "generating style":

  • java.lang.IllegalArgumentException: illegal external record modification: No previous version. Readonly?

Diese Fehlermeldung tritt auf, wenn in den Renderregeln ein Kartenobjekt nicht aufgerufen werden kann.

mögliche Ursache:

  • durch Arbeiten an der Kartenobjektliste wurde eine Verknüpfung zu den Renderregeln zerstört

Lösung:

  • Liste der Renderregeln mit der Vorgabe "alle Objekte" aufrufen.
  • rot hervorgehobene Einträge heraussuchen und Verknüpfungen reparieren
  • Sind keine roten Hervorhebungen sichtbar, Composer speichern/beenden und erneut starten. Daraufhin sollten die fehlerhaften Einträge rot markiert sein.

mkgmap not enough room

Symptom: mkgmap bricht mit der folgenden Fehlermeldung ab:

There is not enough room in a single garmin map for all the input data The .osm file should be split into smaller pieces first.

Ursache: Zuviele Daten für eine Garmin Kartenkachel angegeben.

Lösung: Unter Job/Parameter Maximale Objekte/Kachel einen kleineren Wert einstellen und Segmentaufteilung neu berechnen lassen.

call failed!

Eines der verwendeten Werkzeuge liefert beim Aufruf einen Fehler zurück. Mögliche Probleme sind:

mkgmap

Symptom: Programm arbeitet eine Weile und bricht dann ab.

Ursache1: Speicher zu gering eingestellt. Unter Einstellungen den Speicher für Java-Applikationen erhöhen oder unter Einstellungen/Garmin/Segmentgröße die Kachelgröße verringern.

Ursache2: Zuviele Daten für eine Garmin-Karte. mkgmap bricht in diesem Fall mit einer Warnung ab. Unter Einstellungen/Garmin/Segmentgröße die Kachelgröße verringern, so daß die Daten pro Kachel geringer werden.

Parsing error

... ist ein Hinweis auf unvollständige Downloads oder Planetdateien.


Page last modified on 05.08.2011, at 12:44 CEST